ConAlliance berät die Perpetua Holding bei der Akquisition der Artemed Pflegezentren Gruppe

Die Perpetua Holding akquiriert die Mehrheit der Anteile an den Artemed Pflegezentren (zukünftig firmierend unter ArteCare) von deren Mehrheitseigentümer Artemed SE und wurde hierbei exklusiv durch ein Expertenteam der ConAlliance in München beraten.

Die Artemed Pflegezentren sind ein innovativer Anbieter von Pflegedienstleistungen für ältere Menschen und solche mit speziellen Erkrankungen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung und dem Betrieb von stationären Pflegeeinrichtungen sowie integrierten Pflegekonzepten und betreuten Wohnformen.

Die Perpetua Holding hält zukünftig 82,5% der Anteile und wird die Geschäftsführung und das weitere Management dabei unterstützen, das Wachstum des Unternehmens durch die Entwicklung weiterer Einrichtungen zu beschleunigen, das angebotene Serviceportfolio auszubauen und in anorganische Wachstumsmöglichkeiten zu investieren. Über finanzielle Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Über die Artemed Pflegezentren

Die Artemed Pflegezentren wurden 2007 durch ihren heutigen und zukünftigen Geschäftsführer Herrn Philipp Hünersdorf und die Artemed SE, eine private Krankenhausgruppe mit Sitz in Tutzing (Bayern), gegründet. Heute werden unter dem Dach der Artemed Pflegezentren insgesamt sieben Einrichtungen im Norden und Westen Deutschlands betrieben, in denen täglich mehr als 750 pflegebedürftige Menschen betreut werden. Hierbei fokussieren sich fünf Einrichtungen auf stationäre Pflegedienstleistungen. Zwei in den letzten Monaten eröffnete Standorte verfolgen ein integriertes Pflegekonzept, welches verschiedene Formen der Pflege mit innovativen, betreuten Wohnkonzepten verbindet. Hierbei steht im Mittelpunkt, allen Bewohnern ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen. Anspruch der Artemed Pflegezentren ist es, mit höchsten Qualitätsstandards stets das richtige Maß an individueller Unterstützung für ihre Bewohner zu realisieren. Die Artemed Pflegezentren haben ihren Hauptsitz in Peine (Niedersachsen) und beschäftigen derzeit rund 650 Mitarbeiter. Das Unternehmen plant 2021 mit einem Umsatz von über 25 Millionen Euro.

Über Perpetua Holding

Perpetua investiert langfristig in etablierte Unternehmen in Europa mit Fokus auf den deutschsprachigen Raum. Die von Berlin aus agierende Unternehmensholding investiert das Kapital internationaler Investoren, die selbst einen generationsübergreifenden unternehmerischen Hintergrund mitbringen.

Über ConAlliance

ConAlliance gehört zu den führenden M&A-Beratungshäusern bei der ganzheitlichen Begleitung von Unternehmensverkäufen und -käufen im Gesundheitswesen und hat seit Gründung in 2011 mehr als 150 Mandate erfolgreich begleitet.

Die Industrieexpertise von ConAlliance ist maximal konzentriert: 100% Unternehmenstransaktionen im Gesundheitswesen.

Neben dem Pflegesegment bilden die Sektoren Medizintechnik, Medizinprodukte, Arzneimittel, Krankenhauswesen, Health Care IT und sonstige produzierende und dienstleistende Unternehmen in der globalen Gesundheitsindustrie sowie Gesundheitsimmobilien die Kernkompetenzen der ConAlliance.

Leitung des Münchner ConAlliance-Teams (Commercial und Operational) im Rahmen dieser Transaktion: Günter Carl Hober, Managing Partner.

Bei Interesse an ConAlliance und an weiterführenden Informationen besuchen Sie bitte die Internetseiten www.conalliance.com